Vita

 

Die vielseitige Sopranistin Heidemarie Röttig studierte an der Musikhochschule in München bei Frau Prof. Margot Gerdes Gesang. Nach ihrem Diplomabschluss war sie als Gaststudent an der dortigen Opernschule tätig. Bereits in der Studienzeit wirkte sie während der 1. Münchner Biennale bei der Münchner Erstaufführung der Oper „Die wundersame Schustersfrau“ mit und war im Rahmen des Mozartjahres in den Opern „Apollo und Hyacinthus“ und „Il sogno di Scipione“ an der Bayerischen Staatsoper in München zu hören.

 

Ihre rege Konzerttätigkeit führte sie durch ganz Deutschland und mehrere europäische Länder. So war sie u. a bei der Eröffnungsveranstaltung des „ZDF-Sonntagskonzertes“, dem internationalen Musikfestival „Europamusicale“, dem Eröffnungskonzert der „Kammermusiktage Herrenchiemsee“, den „Deutsch-Tschechischen Kulturtagen“ in Krnov/CSR und der deutschlandweiten offiziellen Eröffnung der „Renovabis Pfingstaktion“ zu hören.

 

Neben ihrer Konzerttätigkeit unterrichtete sie jahrelang an der Ludwig-Maximilian-Universität in München und war Dozentin an der Universität Regensburg. Darüber hinaus ist sie für die Stimmbildung an der bekannten Pfarrkirche "Mariahilf" in München-Au verantwortlich.

 

Heidemarie Röttig ist Gründungsmitglied des Ensembles "L'armonia del Belcanto", das sich auf unbekannte Vertonungen aus dem Belcanto-Bereich spezialisiert hat. Dabei konzertierte  sie u. a. in so bekannten Kirchen wie der Abbaye Fontfroide (Südfrankreich), Santa Maria dell' Anima (Rom), der St. Salvator-Kirche in Prag, der Hl.-Geist-Kirche in Heidelberg,  der Mariahilf-Kirche in München-Au, der Klosterkirche St. Märgen/Schwarzwald und dem Münster Frauenchiemsee.

 

Im Januar 2018 wurde als Weltersteinspielung bei dem renommierten Leipziger Musiklabel für anspruchsvolle Vokalmusik "Rondeau Production" eine CD mit unbekannten Marienlobvertonungen des Belcanto veröffentlicht, die sowohl vom Publikum, als auch von der internationalen Fachpresse mit einer sehr positiven Resonanz aufgenommen wurde und die u. a. auch auf der Webside der französischen Charts (chartsinfrance.net) als Neuvorstellung gelistet ist.

Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt im Bereich Kirchenmusik und Kammermusik. So entwickelte sie mehrere Solo-Programme für Sopran und Orgel, die den gesamten Festzeitenbereich des Kirchenjahres abdecken und mit denen sie bereits sehr erfolgreich in Deutschland, Österreich, Tschechische Republik,  Schweiz und Frankreich konzertierte.

 

Ihr Wunsch, außergewöhnliche kammermusikalische Augenblicke (auch abseits der ausgetretenen Pfade) zu erschaffen, lässt sie mit den verschiedensten Instrumenten und Ensembles zusammenarbeiten. So kreierte sie u.a. Konzertprogramme in denen sie von einer Harfe bzw. einer Psalterzither begleitet wird und erarbeitete gemeinsam mit dem Schauspieler Markus Lütke mehrere Rezitationsabende mit Musik und Lyrik.